HomeMatic IP – Netzteil für Markenschalter (Komplettbausatz)

homematic-ip-netzteil
HmIP-BPS

Dieser neue HomeMatic-Bausatz eines Unterputznetzteiles ist eine echte Alternative für den Betrieb einiger batteriebetriebener HomeMatic Komponenten.

Das Unterputznetzeil kann für folgende HomeMatic Komponenten eingesetzt werden:

hier geht’s weiter zum Artikel

Regensensor HM-Sen-RD-O

homematic-regensensor
HM-Sen-RD-O

Aufgrund des Preises (Fertiggerät 89,95 Euro/Bausatz 59,95 Euro Stand: 22.10.16) habe ich lange mit der Anschaffung gezögert. Anfang dieser Woche war es dann soweit, ich habe mir den Bausatz vom Regensensor HM-Sen-RD-O bei elv.de bestellt und heute zusammen gelötet. Mit etwas Löterfahrung und der notwendigen Ausrüstung war der Bausatz innerhalb von 30 Minuten zusammen gebaut und lies sich problemlos an die CCU2 anlernen.

hier geht’s weiter zum Artikel

HQ WebUI installieren

Das AddOn HQ WebUI gehört von Anfang an zu meiner CCU2 Ausstattung.
Ich nutze es zum Entwicklen von HomeMatic-Skripten, zur Übersicht aller batteriebetriebenen Komponenten inkl. der Angabe der verwendeten Batterietypen und der Signalstärke eingesetzter Funkmodule. Das AddOn ermöglicht ebenfalls die Kontrolle wichtiger Komponentendaten wie z.B. den Namen, den Typ, mögliche Operationen, Wert und Zeitstempel von Datenpunkten.
Diese und weitere Informationen sind zur Skript-Entwicklung unerlässlich.

hier geht’s weiter zum Artikel

Projekt VELUX Dachfenster Rolladensteuerung

HM-LC-Sw4-Ba-PCB zur Steuerung von VELUX Dachfenster
HM-LC-Sw4-Ba-PCB

In unserem Dachgeschoß haben wir seit vielen Jahren an drei VELUX Dachfenster elektrisch betriebene VELUX Rolläden installiert.

Folgende VELUX Komponenten wurden bisher in dieser Installation verwendet:

– WLC 100 51 (Steuerung für drei Rolläden), WLI 130 (Wandschalter für drei Rolläden), WLR 150 (Handsender für drei Rolläden)

hier geht’s weiter zum Artikel

Raspberry einrichten

Mit einem Raspberry kannst du deine Hausautomation um zusätzliche Funktionen erweitern oder z.B. mit CCU-Historian eine Langzeitaufzeichnung der HomeMatic-Datenpunkte durchführen.
Ich nutze den Raspberry z.B. für CCU-Historian und auch einen Homebridge-Server zur Sprachsteuerung über Siri.
Die Installation von CCU-Historian habe in meinem Beitrag „CCU-Historian auf Raspberry“ im Detail beschrieben.

hier geht’s weiter zum Artikel

WIFFI-wz – Ein neuer Mitbewohner ist eingezogen

Letztes Wochenende stellte funkleuchtturm aus dem Homematic-Forum in einem sehr spannenden Vortrag auf dem Homematic-Usertreffen 2016 in Kassel sein Projekt „WIFFI-wz“, einen Multisensor zur Raumüberwachung, vor. Ich habe mir den Bausatz noch am letzten Sonntag bei stall.biz bestellt und er wurde zwei Tage später prompt geliefert.

hier geht’s weiter zum Artikel

Bausatz – Funk-Bewegungsmelder mit Taster für 55er-Rahmen

Inzwischen habe ich schon viele (alle verfügbaren) Homematic-Bausätze zusammen gelötet und möchte alle Homematic-Anwender ermutigen, auch in den „Selbstbau“ einzusteigen.

Dies ist die zweite von weitere Dokumentationen, sie soll auf keinen Fall die mitgelieferte Aufbauanleitung ersetzen. Vielmehr bin auch ich oft in einige Fallen getappt, dies möchte ich euch ersparen.

hier geht’s weiter zum Artikel

Bausatz – Temperaturdifferenzsensor

HM-WDS30-OT2-SM
HM-WDS30-OT2-SM

Inzwischen habe ich schon viele (alle verfügbaren) Homematic-Bausätze zusammen gelötet und möchte alle Homematic-Anwender ermutigen, auch in den „Selbstbau“ einzusteigen.

Der Temperaturdifferenzsensor kann vielfältige Aufgaben in der Hausautomation übernehmen. Ich setze ihn z.B. zur Überwinterung meiner südländischen Topfpflanzen in unserer Gartenhütte ein. Ein Temperaturfühler misst die Innentemperatur der Gartenhütte, der zweite Fühler die Aussentemperatur. So habe ich das Wohl der Topfpflanzen immer im Blick und kann die Außentemperatur zu Automatisierung wie z.B. in meinem Projekt „Fenster offen signalisieren“ verwenden.

hier geht’s weiter zum Artikel

CCU-Historian auf Raspberry

CCU-Historian ermöglicht die Langzeitauswertung der Aktivitäten der CCU2-Komponenten und der Werte der Sensoren. Die Software ist in Java programmiert und läuft somit auf verschiedenen Plattformen.
Mehr zu CCU-Historian erfährst du über die Homepage des Entwicklers unter ccu-historian.de.

Da die CCU2 nicht den schnellsten Prozessor besitzt und mit einigen Skripten von der Rechenleistung bereits sehr belastet wird, empfehle ich die Installation von CCU-Historiam auf einem Raspberry PI.

hier geht’s weiter zum Artikel