Raumfeld EXPAND – WLAN ausschalten

raumfeld_expandZur IFA 2016 ist bei mir Audio-Streaming eingezogen und ergänzt meine HomeMatic-Installation. Die Entscheidung fiel auf die Produkte der Berliner Firma Teufel, deren Produktlinie Raumfeld extravagantes Multiroom-Streaming anbietet.

Dabei übernimmt der Raumfeld EXPAND die Administration einer Raumfeld-Umgebung und entlastet dadurch die Raumfeld-Lautsprecher.

Leider bringt der EXPAND von Hause aus einen WLAN-Hotspot mit, der über die Raumfeld-App nicht abgeschaltet werden kann. Da meine WLAN-Infrastruktur für Audio-Streaming bestens gerüstet war, wollte ich mich dieses Raumfeld-Hotspot entledigen.

Update 20.12.16: Jedes Raumfeld Firmware-Update setzt deine Änderungen auf Werkszustand, deshalb merke dir diesen Artikel.
Achtung: Der ssh-Zugang für root bleibt auch nach einem Firmware-Update bestehen, allerdings OHNE Kennwort!

Auf der Suche im Internet bin ich auf das Projekt RAUMServer gestossen. Im Rahmen dieses Projektes wurde ein kleines Tool entwickelt, mit welchem man ssh-Zugang auf den EXPAND erhält. Eine genaue Anleitung findest du auf der Projekt-Website vom RAUMServer.

Sobald du ssh-Zugang zum EXPAND hast, solltest du sogleich ein Passwort für den Benutzer root setzen:

Nach Eingabe des Befehls wirst du aufgefordert ein Password für den Benutzer root zu vergeben, welches du zur Sicherheit wiederholen musst. (Password gut merken!)

Jetzt folgt das eigentliche Script mit dem du den WLAN-Hotspot vom EXPAND abschalten kannst. Dieses Skript erstellst du im Verzeichnis /root.

Der vi-Editor öffnet eine leere Datei mit dem Namen wlan im Verzeichnis /root. Mit der Tastenfolge [ESC] [i] kannst du folgendes Skript mit [STRG] + [v] einfügen:

Den vi-Editor verlässt du mit der Tastenfolge [ESC]  [:] und anschliessendem [w]  [q]. (Die Tasten werden dabei nacheinander und NICHT gleichzeitig gedrückt!)

Jetzt müssen noch die Ausführungsrechte für das Skript wlan mit folgendem Befehl vergeben werden:

Anschliessend wechselt du in das Hauptverzeichnis und stoppst den WLAN-Hotspot vom EXPAND:

Am Bildschirm erscheint folgende Ausgabe:
    Waiting 30 secs to kill wlan
    Killing power to usb port
    Setting left LED off

Ich habe bewusst das Stoppen des WLAN-Hotspots nicht in das Hauptstart-Skript übernommen und muss somit nach jedem Reset des EXPAND den WLAN-Hotspot manuell abschalten. Wer es automatisieren möchte, fügt einen Programmaufruf in die Datei /raumfeld/master-process/start-master-process.sh ein.

Autor: Erhard Simdorn

Am 1. September 2014 habe ich mir meine erste CCU2 gekauft und war von den Möglichkeiten der Hausautomation sofort begeistert. Am 22. November 2014 folgte dann die zweite CCU2 für einen weiteren Standort und bis heute sind es schon acht CCU2 für die ich der "Auslöser" war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.