Status Anwesenheit per Taster

HM-Sen-MDIR-WM55
HM-Sen-MDIR-WM55

In einem Kommentar wurde ich gebeten, eine kleine Anleitung zum Thema „Status Anwesenheit – per Taster“ zu erstellen. Im Beispiel verwende ich einen Funkwandtaster mit Helligkeits-/Bewegungssensor, es kann aber auch jeder andere HomeMatic-Taster verwendet werden. Durch Tastendruck ändert sich der Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ von z.B. „ist wahr“ auf „ist falsch“, der Inhalt kann in weiteren HomeMatic-Programmen zur Hausautomation verwendet werden.

Wandtaster unter Geräte einrichten

Einen Kanal des Taster (oben)  habe ich den Namen „TS_Anwesend:richtig“ geben, dem anderen Kanal (unten) habe ich „TS_Anwesend:falsch“ benannt.

Systemvariable „Zuhause“ anlegen

Anschliessend habe ich eine Systemvariable vom Typ Logik mit dem Namen „Zuhause“ angelegt.

Mit Hilfe von zwei HomeMatic-Programmen kannst du jetzt den Wert der Systemvariable „Zuhause“ von „ist wahr“ auf „ist falsch“ setzen.

Inhalt der Systemvariablen ändern

Mit dem ersten Programm „Zuhause – wahr“ wird der Kanal 2 (oben) des Tasters auf einen kurzen oder langen Tastendruck abgefragt und ändert den Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ auf „ist wahr“.

HomeMatic-Programm - Status Anwesenheit
HomeMatic-Programm – „Zuhause – wahr“

Mit dem zweiten Programm „Zuhause – falsch“ wird der Kanal 1 (unten) des Tasters auf einen kurzen oder langen Tastendruck abgefragt und ändert den Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ auf „ist falsch“.

HomeMatic-Programm - Status Anwesenheit
HomeMatic-Programm – „Zuhause – falsch“

Status Anwesenheit

Die Änderung des Inhalts der Systemvariable „Zuhause“ durch die Betätigung des Tasters kannst du in der CCU2 unter „Status und Bedienung/ Systemvariablen“ kontrollieren. Ein bisschen Geduld dabei ist schon gefragt, die Aktualisierung der Systemvariablen erfolgt ein bisschen zeitverzögert.

Nach einem Druck auf den Taster oben, wird der Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ auf „ist wahr“ gesetzt.

Nach einem Druck auf den Taster unten, wird der Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ auf „ist falsch“ gesetzt.

Auswertung der Systemvariablen

In weiteren HomeMatic-Programmen kannst du anschliessend den Inhalt der Systemvariablen „Zuhause“ in der Wenn-Bedingung mit „auf Änderung“ abfragen.

Das schöne an dieser Lösung ist, dass du den Wandtaster in deine vorhandene Schalterinstallation integrieren kannst. Natürlich nur, wenn du ein 55er Program von z.B. Gira hast oder deine Schalterinstallation darauf umstellst. Ansonsten kannst du diesen Wandtaster selbstverständlich auch mit dem mitgelieferten Rahmen an jeder beliebigen Stellen anbringen.

Anmerkung – Status Anwesenheit

Der von mir eingesetzte Wandtaster mit Bewegungssensor übernimmt bei mir auch die Funktion, das Licht im Flur ab einem bestimmten Helligkeitswert und einer erkannten Bewegung einzuschalten.

Leider gibt es diesen Wandtaster nur als Bausatz, eine kleine Dokumentation bzgl. des Zusammenbaus habe ich in meinem Beitrag „Bausatz – Funk-Bewegungsmelder mit Taster für 55er-Rahmen“ festgehalten.

Viel Spaß bei der Umsetzung „Status Anwesenheit“, bei eventuellen Fragen einfach einen kurzen Kommentar hinterlassen.

Autor: Erhard Simdorn

Am 1. September 2014 habe ich mir meine erste CCU2 gekauft und war von den Möglichkeiten der Hausautomation sofort begeistert. Am 22. November 2014 folgte dann die zweite CCU2 für einen weiteren Standort und bis heute sind es schon acht CCU2 für die ich der "Auslöser" war.

2 Gedanken zu „Status Anwesenheit per Taster“

  1. Lieber Erhard, vielen Dank für diesen Beitrag – er ist der Auslöser um eine ähnliche Lösung bei mir zu installieren. Ich werde wohl den Anwesenheitsstatus auch noch koppeln mit weiteren Bewegungsmeldern.

    1. Hallo Justus,

      vielen Dank für dein Feedback! Ich habe den Status „Anwesend“ inzwischen über einen Riegelschalter in Kombination mit einem HomeMatic-Schlüsselschalter realisiert, zusätzlich experimentiere ich mit einem RFID-Leser. Sobald ich längere Erfahrung damit habe, werde ich einen Blog-Beitrag dazu schreiben.

      Gruß Erhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.